Über AWST

Unser Unternehmen

AWST Unternehmensprofil herunterladen (PDF)

Angewandte Wissenschaft Software und Technologie GmbH besteht aus einem engagierten Team von IT Fachleuten und Wissenschaftlern mit weitreichender Erfahrung in allen Bereichen des Software-Lebenszylus. Unsere Kompetenzen reichen dabei von kurzfristigem Support bis zu kompletten Entwicklungsprojekten, wobei AWST über die Erfahrung und das Fachwissen zur Umsetzung komplexer Anforderungen und hoher Ansprüche an Softwareentwicklung verfügt.

AWST wurde 1997 mit Firmensitz in Wien gegründet. Wir sind darauf spezialisiert, den komplexen IT Anforderungen von internationalen Organisationen gerecht zu werden. Wir gehen in der Regel langfristige, partnerschaftliche Kundenbeziehungen ein, wobei wir umfassende Kenntnisse der Tätigkeit unserer Kunden erwerben, um deren spezielle IT Herausforderungen besser bewältigen zu können.

Marktschwerpunkte

AWST ist auf Software Consultingprojekte für internationale Organisationen spezialisiert. Viele unserer Projekte haben einen wissenschaftlichen Hintergrund, z.B. in der Nuklear-Überwachung oder Seismologie. Wir haben eine lange Erfolgsliste abgeschlossener Projekte, die auf die spezifischen Anforderungen unserer Kunden maßgeschneidert sind. Typische AWST Projekte umfassen:

Unternehmensentwicklung

1997

Gründung von AWST als 100%ige Tochtergesellschaft des amerikanischen R&D Konzerns Leidos (ehemals SAIC) mit 2 US Angestellten.

1998

Das AWST Büro wird in die Mariahilfer Strasse 47 im Zentrum von Wien verlegt; Die Mitarbeiteranzahl steigt auf 3.

1999

J. Wüster wird neuer Geschäftsführer, nachdem D. Rundquist in den Ruhestand geht.

2000

AWST gelingt der Turnaround mit erstmalig positivem Eigenkapital.

2002

SAIC/Leidos beendet seine Haupteigentümerschaft von AWST. Die Mitarbeiter J.Wüster und A.Boresch übernehmen die Mehrheit der AWST Firmenanteile.

2004

AWST führt ein Mitarbeiterbeteiligungsprogramm ein, im Rahmen dessen AWST Angestellte Anteile an einer Beteiligungsgesellschaft erwerben können. AWST ist auf 8 Mitarbeiter und einen Umsatz von 1,2 Mio € gewachsen.

2007

Erneuerung der Computer Infrastruktur und Renovierung der Büroräumlichkeiten. AWST ist auf 14 Mitarbeiter und einen Umsatz von 1,7 Mio € gewachsen.

2010

AWST startet ihr erstes Projekt für die Europäische Weltraumorganisation (ESA).

2012

AWST beginnt eine Zusammenarbeit mit der TU Wien, GEO und trägt als System Engineer zur ESA Klimawandelinitiative (CCI) bei.

2014

AWST wird Partner von EODC und unterstützt den Aufbau des neuen Erbeobachtungsdatenzentrums in Wien.

2015

AWST wird Partner des internationalen Polar View Konsortiums und entwickelt die Polar Thematic Exploitation Plattform.

2017

Polar TEP geht in Betrieb und wird weiterentwickelt.

2019

AWST startet das QA4SM Validation Service für globale Bodenfeuchtedaten gemeinsam mit TU Wien and EODC.